Bienenschwärme

Es gibt viele Gründe warum ein Bienenschwarm entstehen kann. Zum einen kann die „Behausung“ der Bienen nicht mehr den Bedürfnissen entsprechen oder das Bienenvolk hat sich eine neue Königin (Weisel) herangezogen und die Alt-Königin sucht sich mit einem Teil des Staates eine neue Behausung.

Weiselzelle

Eine neue Königin entsteht dadurch, dass die Bienen eine Weiselzelle bauen und die Königin ein befruchtetes Ei hineinlegt. Weiselzellen sind wesentlich größer als normale Drohnen- oder Arbeiterinen-zellen und die darin liegenden Larven werden mit Gelée Royale gefüttert. Nachdem die Weiselzelle verdeckelt ist fliegt die „Altkönigin“ mit einem Großteil der Flugbienen hinaus um sich eine neue Behausung zu suchen –> die Altkönigin schwärmt.

Einfangen eines Bienenschwarms

Bienenschwärme harmlos so lange man sie in Ruhe lässt. Kurz nachdem der Schwarm die Beute verlassen hat, setzt sich das Volk an einem Baumstamm o. ä. nieder, damit sie in Ruhe nach einem neuen Zuhause suchen können. Der Schwarm fliegt nach ein paar Stunden weiter. Häufig sind Imker in der Nähe, die das Bienenvolk einfangen und in eine unbesetzte Beute einschlagen. Dabei ist es wichtig, dass die (alt-)Königin in der Beute landet, da alle andern Bienen ihn folgen. Nach der Dämmerung kann der Imker das neue alte Volk an einen neuen Standort bringen. Da an der Stelle wo die Traube hing noch weiterhin Feromonüberreste der Königin sind sollte der Imker die Beute ein paar km weiter weg stelle.

Falls der Schwarm keine neue Heimat bei einem Imker findet sucht sich das Bienenvolk eine natürliche höhle in Totholz oder einem holen Baumstamm.